Skip to main content

IE 11 - Schriften manchmal fett und unscharf

Der Internetexplorer zeigt bei manchen Seiten (z. B. Facebook) die Schrift fett und etwas verschwommen an. In meinem Fall war der Auslöser Helvetica, "Helvetica Neue".

Helvetica Neue (und Helvetica) war und ist aber auf meinenm PC nicht installiert, jedoch eine Helvetica Bold, die auch keine Standardschrift ist, aber von einem anderen Programm (in meinem Fall der Lexware) zusätzlich installiert wurde.

In einem Projekt war allerdings Helvetica und "Helvetica Neue" die Vorgabe der Werbeagentur. Es sollten also Schriften verwendet werden, die nicht im Standardlieferumfang von Microsoft und Apple enthalten sind.

font-family: Helvetica,Helvetica Neue,Arial,sans-serif;

Für den Firefox stellt das kein Problem dar, denn der sucht in der Liste der Alternativen im CSS. Aber eben nicht der IE11, warum auch immer. Jetzt könnte man hingehen, und diese Schriften nachinstallieren. Was mein persönliches Problem löst, aber nicht das der vielen Besucher der neu zu erstellenden Webseite meines Kunden.

Da das Problem auch Google Chrome betrifft (s. in Verbindung stehende News), auch hier gibt es eine persönliche Lösung, aber eben keine globale. Vielen wird das nicht weiter auffallen, weil sie selbst diese Schriften installiert haben, aber es geht ja auch nicht um die Entwickler und Grafiker, sondern um die Anwender.

Hier hilft es eigentlich nur, den Kunden darauf hinzuweisen, dass diese Schriften u. U. Probleme bei der Darstellung der Webseite machen können und man durch die Wahl einer Standardschrift viele Probleme mit verärgerten Nutzern vermeiden kann. Eine Umstellung des CSS wie folgt verschafft Abhilfe, sofern denn der Kunde damit einverstanden ist:

font-family: Arial,sans-serif,"Helvetica Neue",Helvetica;

 

Hier einmal die Links zu den Standardschriften für Windows 7 und 10 und Mac OS 10.9 (sollte ein Grafiker eigentlch kennen):

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_typefaces_included_with_Microsoft_Windows

 

support.apple.com/de-de/HT201375